Feststellung

Erbsenzähler oder Erbsenzählerei bezeichnet umgangssprachlich und ironisch abwertend einen auf größte Genauigkeit und Vollständigkeit bedachten Menschen bzw. sein Handeln – soweit die Erklärung und Erläuterung von Wikipedia.

Ich erkenne in dieser Aussage nichts abwertendes (auch nicht ironisch) – da dies meiner Meinung nach der einzig vernünftige Weg ist, ein Geschäft – egal welcher Art – zu führen.

Ich versuche mit meinem Lokal „die Erbsenzählerei“ meine Art von Gastronomie umzusetzen, wobei ich in fast jedem Bereich neue Wege gehe und vorrangig das Wohl der Gäste – also euer Wohl – im Auge habe.

Verschiedene Informationen, was ich wie mache, findet ihr unter „Verantwortung“

Die Spielregeln

„die Erbsenzählerei“ ist ein Platz der Ruhe, Entspannung und des Miteinanders.
Entsprechend gelten folgende Spielregeln:

  1. ein Verhalten, welches andere Gäste stören oder belästigen könnte ist zu unterlassen
  2. diskriminierendes Verhalten oder Aussagen (egal gegen welche Minderheit/Mehrheit) werden in keinem Fall toleriert und führen zum sofortigen Lokalverbot
  3. telefonieren, skypen oder Ähnliches ist nicht erwünscht und entsprechend untersagt
  4. Hunde dürfen ausnahmslos an der kurzen Leine in das Lokal mitgenommen werden – nasse Hunde sind nicht gerne gesehen
  5. ich verkaufe Speisen – nicht Tische – entsprechend kann und wird es passieren, dass andere Gäste den gleichen Tisch wie du benutzen werden – und zwar auch zur gleichen Zeit 🙂
  6. ich nehme mir das Recht heraus, alle meine Gäste mit DU anzusprechen – dies gilt auch für meine Mitarbeiter
  7. das Reservieren von Tischen oder Stühlen ist Aufgrund der geringen Sitzplatzanzahl von 8 nur in Ausnahmesituationen erlaubt
  8. es werden an manchen Tagen Fotos während der Geschäftszeit aufgenommen und es kann passieren, dass du auf diesen Fotos erkennbar abgelichtet sein wirst. Diese Fotos werden in manchen Fällen auf diversen Social Media Kanälen oder auch auf dieser Homepage verwendet. Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, mir das mitzuteilen

 

Joachim

47, – mittlerweile kann ich mich so gut wie Vollzeit um die Zubereitung der Speisen kümmern, da ich an allen Ecken und Enden auf die großartige Hilfe und Unterstützung meiner Mitarbeiter zählen kann.

Maria

Hallo, ich heisse Maria, bin 30 jahre alt und leidenschaftliche Gastgeberin.
Wenn man mich nicht draussen auf meinem Fahrrad antrifft, bin ich meist mit Computer, Pen & Paper oder Warhammer beschäft.